Diese Bedrohungen, denen Sie ausgesetzt sind, wenn Sie Ihr Android-Gerät nicht schützen


screenshot_20-500x484 Diese Bedrohungen, denen Sie ausgesetzt sind, wenn Sie Ihr Android-Gerät nicht schützen Die Vernachlässigung des Schutzes eines Smartphones kann es realen Bedrohungen aussetzen. In diesem Zusammenhang wenden sich immer mehr Nutzer vorbeugenden Lösungen wie VPN für Android zu. Welche Gefahren gibt es häufig? Hier ist ein Artikel, der alle Risiken zusammenfasst, die auf einem unsicheren mobilen Gerät entstehen.  

Was sind diese gemeinsamen Bedrohungen?

 

Fragwürdige Anwendungen

Ohne die richtigen Reflexe zu übernehmen oder ein VPN für Android zu installieren, kann das Herunterladen fragwürdiger Anwendungen einen ungewöhnlichen Betrieb des Android-Geräts verursachen. Das Hauptinteresse von Smartphones ist natürlich, auf einen immer wichtigeren Katalog verschiedener Programme zugreifen zu können. So ist es nicht ungewöhnlich, attraktive Softs auf GooglePlay zu finden, um die Vorteile von exklusiven Tools zu nutzen. Ohne eine kurze Analyse der Kommentare anderer Nutzer kann eine Anwendung die Leistung eines Gerätes verlangsamen. In einigen Fällen kann eine Überhitzung des Smartphones auch die internen Komponenten beschädigen (Batterie, Prozessor,…). Es ist nicht überraschend, es wird auch dringend empfohlen, dass Sie Programme außerhalb von GooglePlay herunterladen. Ohne Compliance-Bescheinigung sind die Drohungen oft zahlreich und manchmal auch belastend. Diese Anwendungen enthalten oft Viren namens Malware. Im Gegensatz zu den sogenannten "traditionellen" Junk-Dateien sollen diese in erster Linie die Leistung oder Unzugänglichkeit bestimmter Funktionen reduzieren. In selteneren Fällen kann die unbeabsichtigte Installation einer wurzelenden Malware das Smartphone jedoch unbrauchbar machen.  

Phishing-Versuche

Phishing (oder Phishing) ist eine Hacking-Technik, die von Hackern verwendet wird. Mit Hilfe einer einfachen Interaktion oder einer gemeinsamen Internetverbindung kann ein Diebstahl personenbezogener Daten (manchmal sensibel) durchgeführt werden, ohne den angegriffenen Nutzer zu alarmieren. Durch die Nutzung verschiedener Anwendungen wie dem direkten Zugriff auf einen Briefkasten, soziale Netzwerke oder Bankkonten sammelt ein Smartphone eine Vielzahl von Identifikatoren und Passwörtern, die automatisch auf dem Gerät gespeichert werden. Diese Informationen stellen erhebliche Risiken im Falle eines Cyberangriffs dar und können zu einem möglichen Identitätsdiebstahl führen. VPNS für Android sind besonders effektiv bei der Vermeidung dieser Risiken (später in diesem Artikel entwickelt).  

Späte Aktualisierung

Wiederkehrende Updates (angeboten von Apps oder dem Android-System) ärgern Smartphone-Nutzer mitunter. Doch neben der Einführung neuer Funktionen und Stabilität ist die Fehlersicherung sehr oft das Hauptmotiv für eine neue Version von Software. Ohne Verpflichtung ist die Wahl einer Verschiebung oder Verweigerung der Installation möglich. Bedrohungen können jedoch die Erkennung von Updates "blockieren" und so die Sicherheit verhindern. Auch hier geht es um unerwünschte Dateien, die mit den zuvor genannten Malware-Viren vergleichbar sind. Dadurch werden mehrere Gefahrenquellen durch eine veraltete Version des Programms von "Türen offen" profitieren. Die regelmäßige Aktualisierung von Updates ist ein echtes Präventionsinstrument für den Umgang mit komplexen Szenarien.  

Der Diebstahl von Krypto-Währungen

Jedes Jahr wird die Investition in Krypto-Währungen bei den Franzosen immer beliebter. Der Kauf von digitalen Währungen (Bitcoins, Nanos, Dogecoins …) erfordert eine elektronische Brieftasche. Diese E-Wallet-Zugbörse besteht aus hochsicheren Programmierbefehlen. Doch die Hacker finden ihre Motivation in diesem Geist des ewigen Misszugens. Mit weniger Sicherheit auf mobilen Geräten ist der Diebstahl von Krypto-Währungen von einem Smartphone möglich. Es ist nicht ungewöhnlich, im Web ein Zeugnis zu finden, bei dem in wenigen Sekunden mehrere tausend Euro gestohlen wurden. Wenn Sie sich in die Welt der Krypto-Währungen investiert haben, ist die Einhaltung von Schutzmethoden mehr als befürwortet.  

Gefährliche Zugänge

  Was ist der Hauptgrund für eine solche Unsicherheit auf einem Smartphone? Die Erklärung hängt ganz sicher mit der verwendeten Internetverbindung zusammen. Tatsächlich ist ein öffentlicher Zugangspunkt (WIFI) ein echtes Schnäppchen für die bösartigsten. Geräte, die dies teilen, werden indirekt verknüpft und durchgeschrauben, nicht in der Lage sein, eingehende oder ausgehende Daten effektiv zu filtern und das freie Feld Hacking-Versuchen zu überlassen.  

Wie kann man sich effektiv schützen?

  Eine einfache und kostenlose Methode hilft, sich besser vor Bedrohungen zu schützen. In einem ersten Schritt ist es ratsam, in regelmäßigen Abständen seine Passwörter zu ändern und die Datensicherung zu vermeiden. Auf der Anwendungsseite ist eine gründliche Analyse vor der Installation interessant, um der Erstellung möglicher falscher Kommentare entgegenzuwirken. Um wichtige Sicherheit zu nutzen, kann sich ein Nutzer auf eine VPN-Lösung für Android umstellen. Neben einer Fernvermittlungsverbindung ist die Datenverschlüsselung, die von diesen virtuellen privaten Netzwerken bereitgestellt wird, ein echter Wall gegen die Verfolgung. screenshot_21-500x349 Diese Bedrohungen, denen Sie ausgesetzt sind, wenn Sie Ihr Android-Gerät nicht schützen

Zum Schluss

  Angesichts so vieler Bedrohungen werden immer mehr Smartphone-Nutzer der Risiken bewusst. So hat die Übernahme der richtigen Reflexe oder die Nutzung eines VPN für Android nun seine volle Bedeutung.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und drücken Sie dannStrg + Eingabetaste.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *